1 Kommentare

  1. Alexey SERGEJEW, Woronesch Gebiet

    Zwischen unserem Haus und der Garage liegt ein Abstand von mehreren Metern. Wir haben uns entschieden, diese beiden Gebäude unter einem Dach zu vereinen. Zunächst haben wir 2 Pfosten im gleichen Abstand zwischen Haus und Garage angebracht. Hierzu wurden Balken mit einem Querschnitt von 3×100 mm verwendet. In die Gruben, in denen sie installiert wurden, wurde Beton gegossen.

    Die Säulen wurden so positioniert, dass sie auf einer Linie zwischen der Fassade des Hauses und der Garage lagen. In der Mitte des zukünftigen Vordachs wurde eine Vertikale installiert. Zwar mussten die Regale dann um fast 10 cm erhöht werden, auf dem Hausdach und dem Garagendach wurden Balken gleichen Querschnitts verlegt. Da beide mit einem Weichdach gedeckt sind, bereitete dies keine Schwierigkeiten.
    Die horizontalen Linien wurden an die Schalung beider Dächer angenäht. Das Haus verfügt über ein Satteldach und die Garage über ein Pultdach. Damit das Wasser abfließt und der Schnee nicht
    herumlag, machten wir das Dach des Vordachs und verbanden sie im entsprechenden Winkel. Dazu nähten sie einen Balken höher an das Dach des Hauses als an das Dach der Garage. Anschließend wurden horizontale Balken mit einem Querschnitt von 50×100 mm auf die Vertikalen gelegt. Da der Abstand zwischen Garage und Haus groß ist, wurden sie zunächst an die auf dem Dach des Hauses liegenden horizontalen Balken und die vertikalen Pfosten angenäht. Machen Sie dasselbe mit den horizontalen Stangen auf dem Dach der Garage. Für die Zuverlässigkeit der Struktur wurden von unten Querstangen daran befestigt. Anschließend wurden die Bretter verlegt. Darauf wurden feuchtigkeitsbeständige Sperrholzplatten aufgenäht und ein weiches Dach darauf gelegt. Der Boden zwischen der Garage und dem Haus wurde mit Schotter bedeckt und mit Betonmörtel gefüllt. Jetzt können Sie unter diesem Baldachin entspannen und sogar grillen!

    Antwort

Mini-Forum der Gärtner

Ihre E-Mail wird nicht sichtbar sein