1 Kommentare

  1. Summerman, Gärtner und Gärtner (anonym)

    Früher habe ich, wie alle anderen Sommerbewohner, Trauben vermehrt, zumal ich viele Sorten habe. Jetzt benutze ich meine eigene Technik. Im Herbst beschneide ich die Büsche wie erwartet, lasse aber ein paar Ranken.

    Im April habe ich die zusätzlichen abgeschnitten. Ich bedecke die Stellen der Schnitte mit Ton, der mit Königskerze vermischt ist, und mache aus den geschnittenen Reben Schenkel, pflanze sie sofort in zwei oder drei Stücken an einem festen Ort und gieße sie gut. Manchmal verschwinden einige, aber häufiger werden alle akzeptiert. Dann grabe ich sie im Herbst aus und verpflanze sie separat an einen festen Platz. Es kommt vor, dass die Rebe und "weinen", na ja, es spielt keine Rolle (wir weinen auch manchmal, aber wir überleben), aber die Fortpflanzung geht ohne großen Aufwand.

    Antwort

Mini-Forum der Gärtner

Ihre E-Mail wird nicht sichtbar sein