3

3 Bewertung (en)

  1. Summerman, Gärtner und Gärtner (anonym)

    Wenn der Schnee nach dem Tauwetter geschmolzen ist und die Meteorologen einen starken Kälteeinbruch versprechen, decken Sie die Beete mit Erdbeeren und die Unterholzstreifen mit Plastikfolie ab und bestreuen Sie die Ränder mit Torf oder Sägemehl. Zwischen der Folie und den abgedeckten Pflanzen muss ein Luftspalt von 5-10 cm bestehen.

    Antwort
  2. Summerman, Gärtner und Gärtner (anonym)

    Wenn kein Schnee liegt und in den kommenden Tagen nicht zu erwarten ist, aber starke Fröste vorhergesagt werden, mulchen Sie die Baumstämme (insbesondere junge und neu gepflanzte Bäume) mit Kompost, Torf, Blättern oder anderem organischen Material in einer verdichteten Schicht von 7–10 cm dick.

    Antwort
  3. Pawel Romanowitsch RUSINSKI

    Im November endet der Kalenderherbst und damit sind die Hauptarbeiten im Garten abgeschlossen. Jetzt ist es wichtig, dass Obstbäume, Beerensträucher und mehrjährige Blumenpflanzen normal überwintern.

    Es ist noch nicht zu spät, Obst- und Beerenbäume auf die, wie die Prognosen versprechen, kommenden bitteren Fröste im nächsten Winter vorzubereiten.

    Ich rate Ihnen, meinem Beispiel zu folgen: Mulchen Sie die Baumstämme mit Torf (oder, noch einfacher, isolieren Sie sie mit einer 10-15 Zentimeter dicken Blattschicht). Wunden an Stängeln heile ich übrigens immer. Ein Aufhellen ist übrigens nicht nötig: Ich wickle die Stämme und Skelettäste ein und bedecke sie mit einer Dachpappehülle, deren Ende ich ein wenig in den Boden vergrabe . Und junge Bäume binde ich einfach mit Fichtenzweigen nach unten, mit ihnen oder Torf bedecke ich Erdbeerkämme.
    Für ungebetene Gäste lege ich vergifteten Grieß aus – Brotkrusten, in Öl frittiert und mit geheimem Rattengift behandelt. Es gibt auch so ein altes Rezept, Zement, Gips oder Alabaster in eine Untertasse zu gießen und mit Mehl und Zucker zu vermischen. Stellen Sie Wasser in die Nähe. Vergessen Sie nicht, die Untertasse zum Schutz Ihrer Haustiere in schmale Pappröhren einzuwickeln.

    Antwort

Mini-Forum der Gärtner

Ihre E-Mail wird nicht sichtbar sein